Zwischen Weingarten und Untergrombach befindet sich die Unge­heuer­klamm. Hier haben in der Vergangenheit herabströmende Flüsse eine stel­len­weise 15 m tiefe Schlucht in den Muschelkalk gegraben. Mit einer Län­ge von 1,5 km stellt die Ungeheuerklamm die tiefste und eindrucks­vollste Erosions­schlucht zwi­­schen Karlsruhe und Bruchsal dar.  Auf schmalem Weg kann man sie durch­wandern. Es bieten sich ständig interessante Blicke auf die urtümliche Schlucht. Die Ungeheuerklamm ist seit einigen Jahren als Naturschutzgebiet ausge­wie­­sen. Bei dieser Runde handelt es sich um eine gemütliche Wanderung (Spaziergang) über befestigte Weg durch Weinberge und entlang der Ungeheuerklamm.

  • Startpunkt: Weingarten (Landkreis Karlsruhe / KA) – Parkplatz am neuen Friedhof
  • Koordinaten: N49°03’13.5“ E8°32’11.0“
  • Ausrüstung: Kompass, Stempel, Stempelkissen, Logbuch, festes Schuh­werk
  • Schwierigkeit: (*—-)
  • Gelände: (*—-) größtenteils befestigte Wege – leider auch Asphalt, nicht kinder­wagen­taug­lich
  • Länge: 8,5 km / 3 h ohne Pausen.
  • Einkehrmöglichkeit: unterwegs keine, diverse Gaststätten in Weingarten
Download